Armer Penis

Ein Gespenst geht umher – der unterdrückte Penis! Dieser Zeit-Artikel, schon über verschiedene Kanäle in meinem Browser gelandet, treibt mich dezent zur Weißglut, wer schreibt den so einen Schmu? Ich habe mal meine Favorit-Fails rausgepickt und kommentiert. Sprachlich sicherlich keine gewandte Ausdrucksweise, verzeiht, aber einen gewissen Zynismus über diesen unreflektierten Scheiß lässt sich einfach nicht vermeiden.

FAIL 1

“Frauen, scheint es, muss man ja nicht lange bitten: Sie ziehen sich aus, sobald sich ihnen eine Gelegenheit bietet.”

Äh. Klar. Unverklemmte Normalität. Hat gar nichts machtvolles an sich. Frauen sind defintiv die Gewinnerinnen in der Situation.

FAIL 2

„Die Normalität in der Bilderwelt sieht so aus: Frauen zeigen ihre Brüste, Männer zeigen nichts.“

Ähm. Schon mal im Sommer draußen gewesen? Da gibts das sogar live! So viele nackte Männerbrüste will ich einfach nicht sehen. Oh. Ich vergass. Ist natürlich total was anderes. Dem Artikel nach ist dass dann keine erotische Halbnacktheit oder so ähnlich. So gibt es auch nie erotisch posierende Männer, vorzugsweise im Strandoutfit mit perlenden Wassertropfen. Aber das hat ja mit Nackheit nichts zu tun.

FAIL 3

„Weibliche Nacktheit ist banal, männliche etwas Besonderes. Die primären Geschlechtsmerkmale der Frau gelten als so uninteressant, dass ständig verwechselt wird, wie sie eigentlich heißen: Vulva oder Vagina? Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sagt in ihrer Broschüre zur kindlichen Sexualaufklärung der Einfachheit halber »Schlitz«“

Banalität wenn keiner ne Ahnung hat was dieses „Loch“ da eigentlich ist? Aber schön, wie heutzutage so aufgeklärt wird. Nebenbei festzustellen.

FAIL 4

„Die Sache ist die, dass viele nicht unbedingt Bilder von nackten Männern sehen wollen. Bei den meisten Frauen herrscht höfliches Desinteresse vor, was Penisse betrifft.“

Ach. Der arme, unterdrückte Penis… Wo in Zeitschriften tauchen bitteschön Fotos von Vulvas auf?

FAIL 5

„Dann kamen die Feministinnen, und der Penis war, wie heute ein Muslim, dem Generalverdacht ausgesetzt, dem friedlichen Zusammenleben schaden zu wollen.“

Putput. Geht heulen.

Und weil ich eine böse Feministin bin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.