Angespannt

Um meine Kehle liegt ein Seil
Auf meiner Brust lagern Steine
Messerstiche in Kopf,Rücken, Bauch
es schmerzt

Da ist der Schmerz in mir
Der Schmerz ohne Worte
Ich leg mich hin
schlafe lache esse
und bleibe müde

Ich würde gerne gehen
flüchten vor dem Dauerstress
Die Menschen nicht mehr sehen
Die sich schlecht fühlen,
weil sie nicht so viel geschafft haben

während ich mich zum Einkaufen quälen muss
weil ich bei jedem Geräusch zusammenzucke
während ich mich zur Hausarbeit zwinge
weil ich mir sonst was antun könnte
während ich mich heulend in den Schlaf wiege
weil ich versuche am Leben zu bleiben

ene mene muh
und raus bist du

Willkommen auf der Überholspur
Weggejagt und immer auf der Flucht

oder

auf der Suche
Nach einem Ort, wo ich
Steine, Seil und Messerstiche

endlich ablegen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.